Youth involvement for sustainable development – at Rio+20 and beyond

Wir werden morgen ein Parallel Event zu Jugendengagement für nachhaltige Entwicklung veranstalten. Jugendliche aus verschiedenen Ländern präsentieren ihr Engagement und ihre Initiativen im Kontext von Rio+20 (und darüber hinaus)!

Donnerstag, 14. Juni; 11:00–12:30; Deutscher Pavillion neben dem Riocentro

Parallel-event_youth-involvement-rio20-flyer

Wir sind nicht allein: Jugendaktionen und -positionen zu Rio+20

In den letzten beiden Tagen haben wir uns eingerichtet und umgeschaut. Morgen früh beginnt der Youth Blast – die offizielle Jugendvorkonferenz. Wir werden eine ganze Reihe an verschiedenen Workshops dort anbieten: Wir organisieren unter anderem ein Treffen der Europäer und eines für alle offiziellen Jugenddelegierten.

Außer uns mischen sich übrigens auch eine Reihe weiterer Jugendorganisationen und -initiativen bei Rio+20 mit:

  • Mit der Aktion Green Hand Day möchte die Evangelische Jugend einladen, Rio+20 kritisch in den Blick zu nehmen. Auf der Website wird die Konferenz in einfachen Worten erklärt und es besteht die Möglichkeit, eigene Aktionen zu Rio in eine Übersicht einzutragen. Außerdem werden zwei Jugendliche in einem Videoblog über ihre Eindrücke von der Konferenz berichten.
  • Terre des hommes möchte die Konferenz im Sinne der Kinderrechte beeinflussen und den UN-Gipfel als Plattform für ihre Forderung nach Durchsetzung ökologischer Kinderrechte nutzen. Auch die, um deren Zukunft es hier geht, werden Stellung beziehen. So nehmen am Gipfel auch neun Jugendliche aus terre des hommes-Aktionsgruppen und -projekten teil, um ihre Forderungen vorzubringen.
  • Auch das Projekt Youthinkgreen wird vor Ort sein. Youthinkgreen bildet internationale Jugend-KlimabotschafterInnen aus und wird während Rio+20 ein Parallel Event im Deutschen Pavillon veranstalten. 
  • Das Netzwerk Peer-Leader-International sammelt Messages to Rio und wird diese ebenfalls bei einer Veransaltung im Deutschen Pavillon vorstellen.

Einige Verbände fahren zwar nicht selbst nach Rio, werden aber zuhause aktiv:

  • Das Jugendrotkreuz hat gemeinsam mit der Kindernothilfe ebenfalls ein Positionspapier veröffentlicht und anlässlich von Rio+20 die neue Kampagne Klimahelfer gestartet.

Fehlt etwas? Wir möchten diese Übersicht gerne vervollständigen. Bitte schreibt uns an jugenddelegierte@dbjr.de, wenn ihr selbst ein Positionspapier zu Rio+20 verabschiedet habt, eine Aktion veranstaltet oder selbst mit einem Projekt in Rio seid.