Jugenddelegierte

Beim Rio-Gipfel 1992 wurde zum ersten Mal Jugend als eigene Gruppe, die von Fragen der nachhaltigen Entwicklung besonders betroffen ist, anerkannt. Seit dem Weltgipfel in Johannesburg 2002 („Rio+10“) entsenden der Deutsche Bundesjugendring und das Ministerium für Umwelt, Naturschutz, Reaktorsicherheit und Bau Jugenddelegierte zur UN-Kommission für Nachhaltige Entwicklung (CSD).

Nach der UN-Konferenz für Nachhaltige Entwicklung „Rio+20“ im Jahr 2012 wurde die CSD durch das High Level Political Forum on Sustainable Devleopment (HLPF) ersetzt. Auch zum HLPF werden Jugenddelegierte die deutsche Delegation nach New York City begleiten.

Die aktuellen Jugenddelegierten sind:

Leon Ginzel

Profilbild_LeonHi! Ich bin Leon Ginzel, 23 Jahre alt, Politik- und Geschichtsstudent an der Uni Potsdam und ehrenamtlich aktiv in der BUNDjugend Berlin. Durch ein Freiwilliges Ökologisches Jahr bin ich nach meinem Abitur im Umwelt- und Klimabereich aktiv geworden. Meine Interessenschwerpunkte liegen dabei vor allem in den Bereichen Globalisierung und Konsum, Energiepolitik und dem Kampf gegen das internationale Ungleichgewicht. Ich freue mich sehr darauf, diese Punkte als Jugenddelegierter für Nachhaltigkeit nun aktiv und konkret auf der internationalen Ebene mitzugestalten und eure Interessen, die der Kinder und Jugendlichen, zu vertreten, um unsere Zukunft nachhaltig zu gestalten.

Twitter: @Laeonn

Rupert Heindl

rupertHallo! Mein Name ist Rupert Heindl, ich bin 25 Jahre alt, Maschinenbau- und Theologiestudent in München und ehrenamtlicher Landesvorsitzender der KLJB-Bayern. Durch meine Kindheit auf dem Land, mein Engagement in der Jugendarbeit und nicht zuletzt durch zahlreiche Auslandsaufenthalte bin ich auf die fundamentale Bedeutung von nachhaltiger Entwicklung aufmerksam geworden. Nachhaltige Entwicklung muss immer in ihren drei Dimensionen – also sozial, ökologisch und ökonomisch – gedacht werden. Besonderes Interesse bringe ich für die Bereiche Jugendpartizipation, Agrar- und Entwicklungspolitik sowie für eine soziale und ökologische Weltwirtschaft mit. Es ist unsere Zukunft und wenn wir etwas verändern wollen, müssen wir gemeinsam anpacken. Als Jugenddelegierter für Nachhaltigkeit möchte ich genau das tun.

 

Felix Beck

ob3l8eln34aho07nxj9s_400x400Felix engagiert sich in der Evangelischen Jugend. Schon seit langem macht er sich dort dafür stark, nachhaltige Entwicklung zum Thema in der Jugendarbeit zu machen. Die Auswirkungen, die wir selbst durch unser Handeln auf globale Prozesse und die Entwicklung der Welt haben, betreffen Kinder und Jugendliche ganz besonders. Als Jugenddelegierte war Felix schon 2011 bei der 19. Sitzung der CSD sowie 2012 bei Rio+20 und in dessen Vorbereitungsprozess aktiv.Beim HLPF liegt ein Fokus auf der Weiterentwicklung des institutionellen Rahmens für Nachhaltige Entwicklung. Felix schließt derzeit sein Jurastudium (Schwerpunkte: Umweltrecht und Völkerrecht) in Freiburg ab.

Twitter: @baex

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s